Durst wird durch Bier erst schön

OMA KOCHTE OFT MIT BIER

Wie man eine Biersuppe macht - das gehörte vor hundert Jahren zu den gastronomischen Grundkenntnissen jeder Hausfrau. Solche Biersuppen waren durchaus kein Essen für arme Leute. Im 18. Jahrhundert standen sie regelmäßig auf der Speisekarte des ganzen preußischen Adels - Friedrich den Großen eingeschlossen. Der sagte einst von sich, man habe ihn "höchstselbst in der Jugend mit Biersuppe aufgezogen".OMA KOCHTE OFT MIT BIER



ALTDEUTSCHE BIERSUPPE

Altdeutsche Biersuppe

1/2 l Milch
1/4 l süße Sahne
1/2 l helles Bier
1 kräftige Prise Salz
4-5 El Zucker
100 g Rosinen
1 El Stärkemehl
3 Eigelb
1 Tl gemahlener Zimt

Sie mischen alle flüssigen Zutaten. Einige El davon kommen in eine Tasse, das andere in einen großen Topf. Dort darf es zusammen mit Salz, Zucker und den gewaschenen Rosinen bei mäßigem Feuer zum Kochen kommen. Die Flüssigkeit in der Tasse verrühren Sie derweilen mit dem Stärkemehl; das quirlen Sie in die kochende Suppe. Lassen Sie noch einmal aufkochen, nehmen Sie die Suppe vorn Feuer, legieren Sie sie mit dem verquirlten Eigelb und schmecken Sie mit Zimt, vielleicht noch mit etwas Zucker ab.

BRAUNE BIERSUPPE

1 l dunkles Bier
30-40 g Butter
1 El Mehl
2 El Zucker
1 Stange Zimt
Zitronenschale (unbehandelt!)
Kardamom
geröstete Semmelschnitten

Sie kneten die Butter und das Mehl mit einer Gabel gut durch und geben das in die Pfanne, die sich allmählich erhitzt. Tun Sie einen El Zucker dazu. Rühren Sie so lange, bis diese Einbrenne tiefbraun ist. Inzwischen haben Sie schon das Bier mit einem El Zucker, dem Zimt, der Zitronenschale und einer Prise Kardamom zum Kochen gebracht. Da hinein geben Sie nun die braune Einbrenne, kochen einmal kurz auf und richten die Suppe über den Semmelschnitten an.

RUSSISCHE BIERSUPPE

150 g Backobst
1 l dunkles Bier
100 g Zucker
4 Eigelb
6 El saure Sahne
Salz
Zucker
Zimt

Sie schneiden das Backobst klein und weichen es 100 min lang in Wasser ein. Mit diesem Einweichwasser kochen Sie es dann 10 min. In einem anderen Topf kochen derweilen Bier und Zucker - aber nur so lange, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann verrühren Sie das Eigelb mit der Sahne, nehmen etwas von dem heißen Bier dazu und geben diese Mischung und das Backobst zum Bier. Nun erhitzen Sie die Suppe noch einmal kurz und schmecken mit Salz, Zucker und Zimt ab.


HOLSTEINER BIERSUPPE

150 g Schwarz- und Feinbrot
1/2 l Altbier
1 Stange Zimt
1/2 Zitronenschale (unbehandelt)
1 Prise Salz
125 g Zucker
10 g Rosinen
2 Äpfel
1 Ei

Holsteiner BiersuppeSie würfeln das Brot, kochen es in Wasser weich und streichen es durch ein Sieb. Dann geben Sie Zimt, Saft und Schale der Zitrone, Salz, die Rosinen und 25 g Zucker dazu. Das lassen sie kochen, während Sie fleißig rühren. Die Äpfel (gewaschen, entkernt und in Scheiben geschnitten) kommen dazu, auch das Bier. Das alles erhitzen Sie nun und lassen es (ohne dass es kocht) 10 min ziehen.

Aus dem Eiweiß schlagen Sie einen festen Schnee, zu dem Sie den restlichen Zucker geben. In einen breiten Topf füllen Sie 1 cm hoch Wasser, das Sie erhitzen. Vom Eischnee stechen Sie kleine Klößchen ab, die Sie in dem heißen Wasser in 3-4 min ohne Kochen fest werden lassen. Mit ein paar Löffeln von der Suppe verquirlen Sie das Eigelb und geben es an die Suppe, die Schneeklößchen setzen Sie obendrauf.

SÜSSE BIERSUPPE

1/2 l Milch
1/2 l Malzbier
etwas Zimt
25 g Stärkemehl
Zucker
1 Eigelb
1 Schuss Kognak oder Kirschwasser

Sie rühren das Stärkemehl mit etwas Milch an. Den Rest der Milch kochen Sie mit dem Zimt auf und geben das angerührte Stärkemehl dazu. Lassen Sie noch einmal kochen! Dann gießen Sie das Bier hinein und erhitzen alles zusammen wiederum bis zum Kochen. Nun brauchen Sie nur noch zu zuckern und das gut verquirlte Eigelb zuzugeben - und schließlich, kurz vor dem Servieren, den Kognak oder das Kirschwasser hineinzumischen.

HAFER-BIERSUPPE

100 g Haferflocken
11 helles Bier
1/2 Tl Ingwer
Zucker

Sie mischen Bier und Haferflocken und geben auch den Ingwer zu. Das kocht nun bei mäßiger Hitze, während Sie rühren. Wenn die Suppe länger kocht, wird sie dicker. Wenn sie zu dick ist, gießen Sie einfach noch mehr Bier dazu. Schmecken Sie mit Zucker ab!

HOLLÄNDISCHE BIERSUPPE

1 Flasche Bockbier
1 Flasche leichter Weißwein
8 Eidotter
150 g Butter
1 El Zucker
geriebene Muskatnuss
geröstete Weißbrotwürfel

Sie schlagen die Eidotter in einem großen Topf schaumig, geben Butter, Zucker und Muskatnuss dazu, dann das Bier und den Wein. Diese Mischung brauchen Sie nun nur unter fleißigem Rühren bis knapp zum Kochen zu bringen - das ist schon alles. Lassen Sie sie nicht kochen! Richten Sie sie auf den Brotwürfeln an.

DÄNISCHE BIERSUPPE

250 g Schwarzbrot
1 l dunkles Bier
Zitronenschale (unbehandelt)
30-50 g Zucker
4-6 El Sahne

Sie weichen das Brot in Wasser ein und kochen es mit der abgeriebenen Zitronenschale zu einem dicklichen Brei. Den streichen Sie durch ein Sieb, gießen das Bier dazu und lassen 10 min kochen, während sie fleißig rühren.

Dann brauchen Sie nur noch den Zucker zuzugeben und vor dem Servieren die Sahne einzurühren.

OSTPREUSSISCHE BIERSUPPE

50 g Perlgraupen
1/4 l helles Exportbier
1/4 l Wasser
1 Prise Salz
1 Tl Butter
1 TI Zitronensaft
60 g Zucker
1 Ei

Sie kochen die Graupen im Wasser auf, tun Salz, Butter und Zitronensaft dazu. Das kocht bei kleiner Hitze 60 min lang. Sie geben das Bier und den meisten Zucker dazu, erhitzen alles. Das Eigelb verquirlen Sie mit etwas Suppe und mischen es drunter. Das Eiweiß schlagen Sie zu festem Schnee, fügen den restlichen Zucker dazu und stechen dann mit einem Teelöffel kleine Klößchen ab. Setzen Sie sie auf die heiße Suppe! Und lassen Sie die dann zugedeckt 5 min ziehen.

SAUERLÄNDER BIERSUPPE

Apfelspalten mit Zucker, Zimt, Salz und Schwarzbrotbröseln in Bier pochieren und mit Sahne binden. In Tassen servieren!

Rezepte mit Bier:

>> Süßspeisen mit Bier



© by PhiloPhax

Mehr Publikationen: Lauftext.de